Die interessantesten Motorsport-Rennstrecken

In Deutschland gibt es für den Automobil-Motorsport 19 Rennstrecken, verteilt über fast alle Bundesländer.

Die bekanntesten Rennstrecken dürften der Nürburgring, der Hockenheimring und der Sachsenring sein. Eine Besonderheit stellt der Fliughafen Tempelhof in Berlin dar, weil hier vor allem Rennen im neuen E-Sport mit elektrisch angetriebennen Rennwagen durchgeführt werden.

Auch auf den prominenten Rennstrecken werden häufig Rennen für Amateure veranstaltet. Drei Rennstrecken sind eigentlich Stadtkurse: Der Norisring in Nürnberg, der Alemannenring in Singen und der Schottenring in Schotten.

Der EuroSpeedway in der Niederlausitz ist einer der neueren Kurse und wurde 2000 eröffnet. Er wird für Auto- und Mtorrradrennen verwendet, ist 4,265 Kilometer klang und hat 13 Kurven. Der ADAC trägt hier ein Masters Weekend aus, der ADMV den Classic Cup, ausserdem gibt es den Porsche Cup und die Red Bull air Series. Bis zu 120.000 Zuschauer können and en Rângen Platz finden.

Ein eher unbekannter Kurs ist das Grillenburger Dreieck, das heute nur noch für Gedenkfahrten benutzt wird, aber eng mit der Motorsportgeschichte in Deutschland verbunden ist. Der Kurs wurde unter diesem Namen von 1927 bis 1931 genutzt und wurde 1933 zum Sachsenring umbenannt. Immerhin wurde hier einst die Deutsche Motorrad-Straßenmeisterschaft ausgetragen. Im wesentlichen handelt es sich um einen Straßenrennen zwischen den Gemeinden Grillenburg, Naundorf und Klingenberg. Heute gibt es noch Oldtimer-Gedenkfahrten.

Der wohl traditionsreichste Kurs ist die Berliner Avus. Dabei handelt es sich um ein Teilstück der Autobahn 115. Es war die erste Autostraße der Welt und wurde 1921 eröffnet. Die Strecke, die 8,3 Kilometer lang ist wurde anfangs vor allem für Testfahrten benutzt und bis 1940 auch ausschließlich für Rennen. Bis ins Jahr 1998 wurde die Strecke immer wieder an Wochenenden als Rennstrecke genutzt und für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Es fanden sogar Formel 1 Rennen hier statt und auch Rennen der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft. Mit nur 4 Kurven galt sie als wenig anspruchsvoll.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *